Auszug aus dem Jahrbuch der IHK-Offenbach - 1993

Wirtschaftsjunioren: Highlights 1993

Bundespreis für den Arbeitskreis Schule / Schüler
Der Arbeitskreis wurde auf der diesjährigen Bundeskonferenz der Wirtschaftsjunioren Deutschland für sein Projekt „Vorstellungsgespräch“ mit einem Bundespreis ausgezeichnet. Gelobt wurde das vorbildliche Engagement der Junioren, die Verantwortung der Wirtschaft für die Jugend in einem praktischen Beispiel umzusetzen. Mit diesem Projekt wird zukünftigen Auszubildenden eine Trainingsmöglichkeit für eine Bewerbungssituation unter realen Bedingungen angeboten, um so die eigene Bewerbung effektiver zu gestalten. Ziel ist es, Schüler / Schülerinnen fit zu machen für bevorstehende Bewerbungsgespräche, ihnen Schwellenängste zu nehmen und wichtige Tipps zur Bewerbung zu vermitteln. Besonders gewürdigt wurde die intensive Zusammenarbeit mit Unternehmen und Schulen aus Stadt und Kreis Offenbach. Mit deren Unterstützung wird das Bewerbertraining regelmäßig fortgesetzt.

Mehr als 1.000 Besucher bei Benefizveranstaltung
Unter der Schirmherrschaft des hessischen Kultusministers, Hartmut Holzapfel, wurde mit Unterstützung des Arbeitskreises Schule/Schüler vom 04. – 06. Juni 1993 eine Benefizveranstaltung zugunsten des Ledermuseums geboten. Unter dem Titel „panta rhei – alles fließt“ versammelten sich mehr als 1.000 Besucher vor dem Ledermuseum, um ein einzigartiges Spektakel zu verfolgen. Eine Theaterperformance stand im Mittelpunkt des experimentellen Theaterprojektes der Schüler und Schülerinnen der Fachoberschule für Gestaltung der August-Bebel-Schule. Dokumentiert wurde das Projekt im Rahmen einer Ausstellung in den Räumen des Ledermuseums.

Was ist verkehrt am Verkehr?
Auf Einladung des Arbeitskreises „Wirtschaft und Gesellschaft“ war am 27. April 1993 Professor Dr. Norbert Walter, Chefvolkswirt der Deutschen Bank AG, zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zu Gast bei den Wirtschaftsjunioren Offenbach am Main. Mit dem Thema „Verkehr als Bestimmungsfaktor des Wirtschaftsstandortes Deutschland“ hatte sich der Arbeitskreis seit 1992 intensiv auseinandergesetzt. Professor Dr. Walter gab in seinem Referat einen kurzen Überblick über seine Studie zur Vermeidung des Verkehrsinfarktes. Die kontroverse Diskussion im Anschluss zeigte, dass die Teilnehmer nicht in allen Punkten dem Referenten zustimmen konnten und seine Statements intensiv hinterfragt wurden. Einigkeit bestand jedoch darüber, dass wissenschaftliche Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt werden müssen und nur mit einer entsprechend großen Lobby Forderungen in der Politik durchgesetzt werden können.

Landesressorttag „Öffentlichkeitsarbeit“ 1993
Zum zweiten Mal fand der Landesressorttag „Öffentlichkeitsarbeit“ der hessischen Wirtschaftsjunioren in der IHK Offenbach statt. Dirk Neugebauer, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der IHK, sowie Miriam Bernardi aus Marburg führten durch diese Informationsveranstaltung. Inhaltlich setzte man sich dieses Mal mit der Zusammenarbeit von Unternehmen und Presseagenturen auseinander. Ein weiterer Schwerpunkt bildete die PR „in guten und schlechten Zeiten“. Alexandra Nieder veranschaulichte die Bedeutung der Präsentation von Geschäftsunterlagen als wichtigen Bestandteil des Erscheinungsbildes von Unternehmen.

Erfolg beim Wirtschaftsquiz
Vom Arbeitskreis Schule / Schüler wurde auch 1993 unter den Schülern des Offenbacher Kammerbezirkes die Lokalausscheidung des Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland durchgeführt. Mit dieser Initiative soll das Interesse für Wirtschaft bei den Schülern geweckt werden. Beteiligt waren Schüler der August-Bebel-Schule (Offenbach), der Claus-von-Stauffenberg-Schule (Rodgau), des Goethe-Gymnasiums (Neu-Isenburg) und der Max-Eyth-Schule (Dreieich). Einen großen Erfolg konnte Offenbach auch bei der bundesweiten Endausscheidung in Braunschweig erzielen: Lars Stoß von der Claus-von-Stauffenberg-Schule (Rodgau) nahm als Sieger aus der Offenbacher Regionalrunde teil und belegte den sechsten Platz.

Und noch vieles mehr ...
Das Programm 1993 der Wirtschaftsjunioren der IHK Offenbach bot ein abwechslungsreiches Spektrum an Veranstaltungen. Kontakt zu Mitgliedern und neuen Interessenten in und um Offenbach wurde unter anderem auf den monatlichen Stammtischen, beim traditionellen Heringsessen oder Weihnachtsbaumschlagen geknüpft. Nicht nur auf nationalen und internationalen Konferenzen konnte man über den eigenen Kreis hinausblicken. Betriebsbesichtigungen bei der M. Kappus GmbH & Co. Feinseifen- und Parfümeriefabrik, bei der Lufthansa AG auf dem Frankfurter Rhein-Main-Flughafen und der Schuck GmbH Herrenkleiderfabrik in Leidersbach waren ein voller Erfolg. Auch in diesem Jahr kamen die Freunde des Sports auf ihre Kosten. Das Tennisturnier wurde wieder mit großer Resonanz unter der Leitung von Jürgen Weber durchgeführt. Für Zweiradfans gab es im August eine Motorradtour nach Kronach mit einem Abstecher nach Pilsen in die tschechische Republik und die ausgezeichnet vorbereitete Fahrradrallye im Kreis Offenbach. Unter dem Stichwort „Kultur“ standen der Besuch der „Komödie“ und des „Fritz Rémond Theaters“ in Frankfurt. Zur Abrundung dieses Themas organisierte Johannes Ehlers ein Wochenende an der Mosel mit ausgiebiger Weinprobe.

Chronologie 1993

03.-05.02.1993

Schüleraustausch WJ Schopfheim

04.02.1993

Landesvorstandssitzung WJ Hessen

10.02.1993

Abschlussdiskussion Projekt „Vorstellungsgespräch“

25.02.1993

Landesvorstandssitzung WJ Hessen

03.03.1993

Kreissprechersitzung WJ Hessen

06.05.1993

Landesvorstandssitzung WJ Hessen

28.05.1993

Landesvorstandssitzung WJ Hessen

04.06.1993

Theaterprojekt „panta rhei“, Deutsches Ledermuseum

05.06.1993

Landesressorttag „Öffentlichkeitsarbeit“

17.06.1993

Betriebsbesichtigung Schunck GmbH Herrenkleiderfabrik

15.07.1993

Besichtigung ZDF Sendezentrum Mainz

07.09.1993

Besichtigung Lufthansa Werft, Frankfurt

28.10.1993

Landesvorstandssitzung WJ Hessen

29.10.1993

Strategiesitzung

02.11.1993

Jahresmitgliederversammlung

09.11.1993

Betriebsbesichtigung der M. Kappus GmbH & Co.


Wirtschaftsjunioren (Stand 31.12.1993)

Vorstand

Jörg Siebert, Präsident
Offenbacher Etikettenfabrik, Offenbach

Jürgen Weber, Vizepräsident
Schäfer Druck GmbH, Dreieich

Jürgen Pietrek, Past-Präsident
MODUS GmbH, Heusenstamm

Thomas Lindner, Schatzmeister
MAN Roland Druckmaschinen AG, Offenbach

Johann Ehlers
Heinz Ehlers Garten- und Landschaftsbau, Grünflächenpflege GmbH, Dreieich


Arbeitskreise
Existenzgründung-Existenzsicherung
Leiter: Günter Vonrhein

Öffentlichkeitsarbeit
Leiterin: Alexandra Nieder

Schule / Schüler
Leiterin: Ute Weber

Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik
Leiterin: Yvonne Pälz


 

 

1993_VA_Zur_Rettung_des_Ledermuseums.jpg
Veranstaltung zur Rettung des Ledermuseums

Vorstand 1993
Vorstand 1993

1993_WAS_IST_VERKEHRT_AM_VERKEHR_1.JPG
Veranstaltung: Was ist verkehrt am Verkehr?

http://www.wjd.de http://jci.cc/ http://grimmhorn.de Weitere Informationen finden Sie hier... Twitter der WJ-Offenbach      Zur XING-Gruppe der WJ-Offenbach...