Auszug aus dem Jahrbuch der IHK-Offenbach - 1969

Der Juniorenkreis der Kammer hat im Jahre 1969, wie auch in den vergangenen Jahren schon, wiederum eine rege Tätigkeit entfaltet. Insgesamt wurden 14 Juniorenveranstaltungen abgehalten. Die behandelten Themen folgen in der abschließenden Zusammenstellung. Insgesamt waren diese Veranstaltungen von 539 Teilnehmern besucht. Außerdem trat der Vorstand ebenfalls noch fünf mal im Jahr zu besonderen Sitzungen zusammen.

Einen ganz hervorragenden Platz im Rahmen der Juniorenveranstaltungen nahm der Hessische Juniorentag ein, der nicht nur zum ersten Mal überhaupt vom Juniorenkreis der Kammer, ondern in diesem Jahr nunmehr schon zum zweiten Mal abgehalten wurde.
Die Zusammenkunft stand unter dem Thema „Zukunftssicherung durch Bildungspolitik?“

Nach einem einleitenden Referat des 1. Sprechers des Juniorenkreises und dem Grußwort des Präsidenten der Kammer behandelten die Herren Ministerialdirigent Dr. Dr. Udo Kollatz, Wiesbaden, und Professor Dr. Edgar Lüscher, München, das Thema.

Eine besondere Würdigung der erfolgreichen Arbeit des Juniorenkreises kann auch darin gesehen werden, daß das Vorstandsmitglied Dipl.-Volkswirt und Dipl.-Kaufmann Wolfgang Kappus Anfang November 1969 im Port of Spain, Trinidad, beim Weltkongreß der Junior Chamber International gegen starke internationale Konkurrenz zu deren Weltvizepräsident gewählt wurde. Er wird im nächsten Jahr die Geschicke der Weltorganisation mitbestimmen und den mitgliedstarken nordamerikanischen Kontinent betreuen. Damit hat der Offenbacher Juniorenkreis auch international einen großen Erfolg errungen.

Ferner ist auch als sehr erfreulich für den Juniorenkreis zu werten, daß dessen 1. Sprecher, Dr. Marzell Bünnemeyer, zum Bundesbeauftragten der Juniorenkreise des Landes Hessen für das Jahr 1970 gewählt wurde.

Der Juniorenkreis, der nunmehr im 5. Jahr bei der Kammer besteht, hat sich erfolgreich bemüht, durch die Behandlung von Sachthemen das Wissen der Teilnehmer des Kreises zu erweitern, wie auch durch Zusammenkünfte gesellschaftlicher Art ein näheres Kennenlernen untereinander zu ermöglichen. Diese Mischung zwischen Sachgespräch und gesellschaftlicher Veranstaltung zeigte sich als sehr glücklich für den Zusammenhalt und die erfolgreiche Arbeit des Kreises.

Übersicht über die Juniorenveranstaltungen

13.01.1969  

Die amerikanische Herausforderung

24.01.1969

Faschingsveranstaltung in Mainz (Prunkfremdensitzung)

07.02.1969

Faschingsball: Narren handelt in der Kammer

11.03.1969

Das Verkaufsgespräch

22.03.1969

Sitzung der hessischen Juniorenvorstände

15.04.1969

Referate zur Vorbereitung des hessischen Juniorentages

10.05.1969

Hessischer Juniorentag Thema: Zukunftssicherung durch Bildungspolitik?

10.06.1969

Produkte verkaufen – Ideen verkaufen – sich selbst verkaufen

17.07.1969

Gemütliches Beisammensein

15.08.1969

Fahrt nach Burg Schwarzenstein

20.09.1969

Sitzung der hessischen Juniorenvorstände

23.09.1969

Mitgliederversammlung

27.10.1969

Kernfragen des Marketing unter Berücksichtigung marktpsychologischer Aspekte

03.12.1969

Podiumsdiskussion: Investmentfonds – Sparen, Anlage oder Spekulation?

 


 

http://www.wjd.de http://jci.cc/ http://grimmhorn.de Weitere Informationen finden Sie hier... Twitter der WJ-Offenbach      Zur XING-Gruppe der WJ-Offenbach...