Persönlicher Erfahrungsbericht der Präsidentin
Pamela Hertweck - 2001

Etwas mehr als ein Jahr ist es jetzt her, dass ich den „JCI-LOM-President-Pin“ meiner Nachfolgerin, Renate Barczewski, an den Kragen ihres Pullovers heften durfte.

Bevor ich mich an das Schreiben dieses „Rückblicks“ gesetzt habe, habe ich gelesen, was andere vor mir geschrieben haben und war erleichtert, auch das zu finden, was ich an vielen Junioren schätze: Offenheit und Ehrlichkeit, auch wenn es Dinge zu sagen gibt, die dem anderen nicht gefallen.

Auf die Projekte, die 2001 realisiert wurden, möchte ich hier nicht eingehen, weil sie schon ausführlich im Jahresrückblick der IHK geschildert sind. Mir ist es wichtiger, ein Resümee zu ziehen, dass vielleicht später anderen als Entscheidungshilfe dient oder sie zu der Erkenntnis kommen lässt, dass sich viele Dinge wiederholen, und man ganz sicher nie der oder die Erste ist, die bestimmte Erfahrungen macht.

Wie empfinde ich das Jahr 2001 heute?
Sicher war viel Frust dabei, weil ich noch nicht die Gelassenheit hatte, zu akzeptieren, dass ich manche Dinge trotzdem ich sie erkannt habe, nicht ändern kann. Das mag daran gelegen haben, dass ich im Schnitt fünf bis zehn Jahre jünger als meine Vorgänger (und Nachfolger) war, oder auch an meinem mir eigenen Dickkopf, der sich als echte Herausforderung für meine Vorstandskollegen bewies.

Was habe ich aus dem Jahr 2001 mitgenommen?
Ganz sicher diese Einsicht und den Willen, an mir zu arbeiten, das Selbstvertrauen in die eigene Leistung, in mein Durchhaltevermögen und viele wertvolle Impulse für meine persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Ich treffe Entscheidungen, Positionen zu besetzen oder abzulehnen, heute bewusster und habe einen anderen Blick für deren Vor- und Nachteile gewonnen.

Mein Resümee lässt sich daher auf einen einfachen Nenner bringen.
Das Prinzip der Trainings der Junioren ist auch die Antwort auf die Frage nach dem Nutzen („Was bringen mir die Junioren eigentlich?“), die wir im Jahr 2001 unendliche Male diskutieren durften:
„Wer sich einbringt, nimmt viel mit – wer nur konsumieren will, muss damit rechnen, enttäuscht zu werden.“


 

 

2001_Pamela_Hertweck.jpg
Pamela Hertweck

http://www.wjd.de http://jci.cc/ http://grimmhorn.de Weitere Informationen finden Sie hier... Twitter der WJ-Offenbach      Zur XING-Gruppe der WJ-Offenbach...