Persönlicher Erfahrungsbericht des Präsidenten
Konrad R. Fleckenstein - 2004

 

Welch ein Jahr ! Die Bundeskonferenz und das 50-jährige Jubiläum von WJD, das 40-jährige Jubiläum der Wirtschaftsjunioren Offenbach und, und, und ..

Aber ich sollte da anfangen, als für mich das Thema „Präsident“ ernst wurde: Anfang Oktober 2003, als zwei „Peters“ morgens bei mir mit Frühstücksutensilien auftauchten und damit für mich persönlich nach der Teilnahme an der Weltkonferenz 2003 in Kopenhagen ein sehr intensives „Ehrenamtsjahr“ einläuteten. Neben der Ordnung der Finanzen für die im September 2004 stattfindenden Bundeskonferenz trat ich also im Jahr 2004 auch die Nachfolge von Peter Horn im Amte des Präsidenten der Wirtschaftsjunioren Offenbach an.

Mit einem Highlight begannen wir das Jahr 2004: Die Betriebsbesichtigung bei „Glaabsbräu“ in Seligenstadt, die für uns – zusammen mit dem Inhaber Robert Glaab – zu einem tollen Erlebnis wurde.

Natürlich beschäftigten wir uns im Jahr 2004 auch mit unseren „Kernkompetenzen“ d.h. mit unseren Aktionen in den Arbeitskreisen:

Im Rahmen des AK Bildung / Wirtschaft wurden sehr erfolgreiche Veranstaltungen („Bosse als Lehrer“ / Wirtschafts-Wissen im Wettbewerb etc.) durchgeführt, sowie sich auf Ausbildungsmessen und im Rahmen der Feier zu Ehren der Ausbildungsbesten (hier zusammen mit dem AK Existenzgründung / Unternehmensentwicklung) herausragend in Szene gesetzt.

Der AK Exi (AEG) war ebenfalls überaus aktiv und erfolgreich durch Veranstaltungen zum Thema „Finanzierung“, „Marketing“, „Burnout Prävention“ und vielen mehr. Überaus interessant waren die so genannten „Networking-Veranstaltungen“, die im Jahr 2004 durch den AEG ins Leben gerufen wurden. Hervorzuheben sind auch die Veranstaltungen in Zusammenhang mit dem Ende 2003 durch die Stadt Offenbach initiierten Projekt „Gründerstadt Offenbach“, an dem die Wirtschaftsjunioren OF intensiv teilnahmen und durch mehrere Projekte auch auf internationaler Ebene (das Projekt wurde durch die EU unterstützt) auf sich aufmerksam machen konnten.

Der AK Medienkompetenz führte im Oktober 2004 zusammen mit dem AEG eine Livesendung zum im Landkreis Offenbach aktuellen Thema „PPP - Public Private Partnership“ durch, bei der das sensible Thema „Übergabe der Betreibung von Schulen in private Unternehmerhände“ mit hochkarätigen Politikern und betroffenen Unternehmen diskutiert werden konnte. Eine sehr erfolgreiche Veranstaltung, die – zwar sehr arbeitsintensiv für uns Junioren – aber auch äußerst viel Spaß bereitete. Erneut viel Spaß machte natürlich auch unsere jährliche Kanutour und das Rhein-Main-Fußballturnier, bei dem wir erstmals „nur“ den zweiten Platz erringen konnten.

Dass die Junioren aus Offenbach auch Erhebliches im gemeinnützigen Sektor leisten, bestätigt seit Gründung insbesondere unser Arbeitskreis Gesellschaft und Soziales, der auch im Jahr 2004 wieder einige Gelegenheiten wahrnahm, insbesondere für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei Gutes zu tun und aktiv zu helfen. Neben erheblichem persönlichem Engagement der Mitglieder sei hier für das Jahr 2004 beispielhaft auf die Typisierungsaktion in Iserlohn und auf die Tombola auf dem Weihnachtsmarkt in Heusenstamm hingewiesen.

Das alles wäre bereits für unseren Kreis genug, um aufzuzeigen, was im Ehrenamt innerhalb eines Jahres bewegt werden könnte, aber da waren noch zwei Highlights, die uns bereits in 2003 und natürlich das ganze Jahr 2004 in Atem gehalten haben:

„Unsere“ – gemeinsam mit unseren Freunden aus Frankfurt ausgerichtete BUKO anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Wirtschaftsjunioren Deutschland vom 23. bis 26. September und natürlich die Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 40. Geburtstages unseres Kreisverbandes am 9. November.

Die Bundeskonferenz 2004 – organisiert und ehrenamtlich durchgeführt in der Rekordzeit von weniger als 16 Monaten – wurde ein herausragender Erfolg, auch und insbesondere für die Offenbacher Wirtschaftsjunioren, die mit dem Konferenzdirektor Peter Horn und zahlreichen Veranstaltungen auf sich aufmerksam machten und auf „gleicher Augenhöhe“ mit dem Nachbarkreis Frankfurt eine bundes- und weltweit überaus beachtete nationale Konferenz mit mehr als 1.800 Teilnehmern auf die Beine stellten. Die BUKO 2004 geht sicher als eine der erfolgreichsten Konferenzen in die Geschichte der Wirtschaftsjunioren in Deutschland ein.

Nachdem unser Bundesverband mit uns auf der BUKO feierte, ließen wir mit zahlreichen Ehrengästen und erfreulich vielen jung gebliebenen „Alt-Junioren“ im November die Korken anlässlich unseres 40-jährigen Verbandsjubiläums knallen. Sehr viele ehemalige Junioren, Senatoren und Bundesvorstände, sowie IHK-Präsidenten gaben uns in einer sehr gelungenen Veranstaltung die Ehre und feierten mit uns.

So blieb mir nach diesem opulenten Jahr nur noch der ganz herzliche Dank an alle, die mich im Jahr 2004 so intensiv begleiteten und die ich begleiten durfte.

Meine Erfahrung aus dem Jahr 2004 war die, dass durch Engagement und Initiative mit einer lebendigen Gruppe von jungen Leuten viel – manches Mal äußerst viel – zu erreichen ist und bewegt werden kann.

Konrad Fleckenstein (WJ Offenbach)
Präsident 2004

 


 

 

 

Konrad R. Fleckenstein
Konrad R. Fleckenstein

 

http://www.wjd.de http://jci.cc/ http://grimmhorn.de Weitere Informationen finden Sie hier... Twitter der WJ-Offenbach      Zur XING-Gruppe der WJ-Offenbach...