Das war das Jahr 1974

minimieren

Auszug aus dem Jahrbuch der IHK - 1974

Die Arbeit des Juniorenkreises im Jahre 1974 kann im ganzen als erfolgreich bezeichnet werden. Der Kreis hatte am Jahresende rund 150 ordentliche und fördernde Mitglieder, von denen aber ein Teil über die formelle
Mitgliedschaft hinaus nicht aktiv in das Geschehen innerhalb des Juniorenkreises eingreift. Der Vorstand hat deshalb im Berichtsjahr eine Fragenbogenaktion durchgeführt, die dem Zweck dienen soll, die an einer
Mitarbeit interessierten Mitglieder festzustellen und sie entweder zu aktivieren oder auf ihren Austritt aus dem Kreis hinzuwirken. Dies wird erwünschtermaßen dazu führen, daß sich die nominell hohe Mitgliederzahl
verringern wird, was sich aber auf die Aktivität des Kreises insgesamt positiv auswirken dürfte.

Die Tätigkeit des Kreises spielt sich nicht nur in den zahlreichen Veranstaltungen ab, die der Öffentlichkeit bekannt werden, sondern hat auch ein wesentliches Fundament in der vorbereitenden und analysierenden Arbeit der verschiedenen Arbeitskreise, von denen zur Zeit vier bestehen:

"Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik"
"Kammer- und Öffentlichkeitsarbeit"
"Bildungspolitik"
"Projektarbeit Spastiker"

Aus der Tätigkeit dieser Arbeitskreise erwachsen die Sachveranstaltungen, von denen im Berichtszeitraum insbesondere die Aussprache mit dem DGB-Kreisvorsitzenden Horst Kunze, "Wo sieht der DGB Koalitionsmöglichkeiten mit Unternehmern?", hervorzuheben ist.

Die Bemühungen des Arbeitskreises Spastiker fanden ihren Höhepunkt in der Eröffnungsveranstaltung der neuen Sonder-Kindertagesstätte des Vereins zur Förderung und Betreuung spastisch gelähmter und anderer Körperbehinderter in Offenbach-Bieber, Flurstraße 10, in der von Oberbürgermeister Buckpesch und
Stadtrat Schwarz die Arbeit des Juniorenkreises auf diesem Gebiet dankbar gewürdigt wurde.

Eine Reihe von geselligen Veranstaltungen diente dem inneren Zusammenhalt des Kreises, wobei wie im Vorjahr der nunmehr zu einer festen Einrichtung sich entwickelnde Herbstball einen besonderen Akzent setzte.

Der in der Jahreshauptversammlung am 27. November 1974 neu gewählte Vorstand hat folgende Zusammensetzung:

Vorstand
1. Sprecher: Artus W. Rosenbusch
RBW Rosenbusch Boldt Werbeagentur oHG, Offenbach

2. Sprecher: Bernd Kopp, Offenbach

Vorstandsmitglieder:
Eleonore Ringshausen,
VOLVO Deutschland GmbH, Dietzenbach

Klaus Schöneich
Bezirkssparkasse, Seligenstadt


Veranstaltungen
15.01.1974  Vortrag "Wahlen zur Handelskammer - Die Grundlagen der Kammertätigkeit", Ref: Dr. Kurt Glück
20.03.1974  Vortrag "Warum Juniorenkreis? Es gibt doch schon die Industrie- und Handelskammern!", Ref: Madan Arora (Offenbach), Dr. Bovermann (Darmstadt), Wolfgang Kappus (Offenbach)
23.04.1974  Firmenbesichtigung: Frankfurter Gaszählerfabrik Dehm & Zinkeisen GmbH, Sprendlingen
07.05.1974  Empfang Spastikerheim, Offenbach-Bieber
08.05.1974  Besichtigung des Elfenbeinmuseums Erbach, Weinprobe Heppenheim
14.05.1974  Mitgliederversammlung
14.05.1974  Vortrag "Wo sieht der DGB Koalitionsmöglichkeiten?", Ref: DGB-Kreisvorsitzender Kunze
17.07.1974  Stammtisch
18.09.1974  Besichtigung der Firma Hoechst AG, Offenbach
16.11.1974  Herbstball, Hotel Graf
27.11.1974  Mitgliederversammlung

 


 

http://www.wjd.de http://jci.cc/ http://grimmhorn.de Weitere Informationen finden Sie hier... Twitter der WJ-Offenbach      Zur XING-Gruppe der WJ-Offenbach...