Auszug aus dem Jahrbuch der IHK-Offenbach - 1990

Offenbacher Wirtschaftsjunioren besiegeln Patenschaft mit Partnerkreis in Polen
Nachdem im Jahre 1989 bereits verschiedene Vorbereitungsgespräche stattgefunden hatten, wurde während eines Besuches von etwa 20 Jungunternehmern aus Poznan (Posen) im Januar 1990 die Patenschaft zwischen den neugegründeten Wirtschaftsjunioren aus Polen und den Wirtschaftsjunioren der Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main besiegelt. Während des Besuches besichtigten die Gäste aus Polen Firmen der unterschiedlichsten Branchen. Bei diesen Firmenbesichtigungen sammelten die Wirtschaftsjunioren Poznan neue Erkenntnisse über die Arbeitsweise und Technologien westlicher Firmen. Diese neuen Erfahrungen werden für die Industrie in Polen wichtig sein, damit die veränderte wirtschaftliche Lage gemeistert werden kann. Das bei dieser Gelegenheit verabschiedete Sachprogramm wurde während des ganzen Jahres durchgeführt. Der erste Schritt war, dass die WJ Offenbach ihren neuen Partnern in Posen organisatorisches und ökonomisches Knowhow zur Verfügung stellten.

Landeskonferenz vom 15. bis 17. Juni 1990 in Offenbach
"Großunternehmen und Mittelstand - die Abhängigkeit wächst!?" - Dies war das Thema für die Landeskonferenz (LaKo) 1990, die von den Wirtschaftsjunioren Offenbach ausgerichtet wurde. Die Landeskonferenz wurde am 15. Juni mit dem Empfang für Betreuer und Sprecher der hessischen WJ-Kreise um 14 Uhr im IHK-Gebäude eröffnet. Das Thema der LaKo wurde bei der anschließenden Plenarversammlung ausführlich diskutiert. Der erste Tag der Konferenz wurde mit dem Hessischen Abend, zu dem die IHK eingeladen hatte, im Ledermuseum beendet. Während des gemütlichen Beisammenseins hatte man die Gelegenheit das Ledermuseum bei einer Führung zu besichtigen.

Der zweite Tag wurde durch den hessischen Minister für Wirtschaft und Technik, Alfred Schmidt, um 9 Uhr im Büsing-Palais eröffnet. Die anschließende Podiumsdiskussion moderierte Wolfram Baentsch, Chefredakteur der Wirtschaftswoche. Allein durch die Zusammensetzung der Podiumsteilnehmer

  • Alfred Rad (Leiter des Ressorts Beschaffung der Höchst AG)
  • Dr. Wolfgang Kappus (Unternehmer)
  • Prof. Eberhard Hamer (Leiter des Mittelstands-Instituts Niedersachsen in Hannover)
  • Andreas von Schoeler (Wirtschaftsdezernent der Stadt Frankfurt)
  • Joschka Fischer (Die Grünen)

wurde die Diskussion interessant. Das Thema der LaKo wurde von den unterschiedlichsten Standpunkten beleuchtet und erörtert. Denn dieses Thema wurde von den Offenbacher Junioren mit Bedacht ausgewählt, da sowohl Großunternehmen als auch der Mittelstand das Offenbacher Wirtschaftsleben prägen.

Nach dem Mittagessen verteilten sich die Konferenzteilnehmer in die angebotenen Seminare:

  • Wie dem Stress die Spitze nehmen?
  • JCI and you
  • Mitgliederwerbung /-betreuung
  • Workshop "LaKo-Thema"

Der Workshop "Wie dem Stress die Spitze nehmen?" wurde von Herrn Karl Töppich geleitet. Herr Töppich erarbeitete mit den Teilnehmern die Fragen "Wie entsteht Stress?" und "Ist der meiste Stress hausgemacht?". Das Seminar war durchsetzt mit Entspannungsübungen, Autosuggestionsübungen und Atemübungen. Die Teilnehmer verließen das Seminar mit einem guten Gefühl und für den kommenden Alltag gut gerüstet.

Das zweite Seminar "JCI and you" leitete Diana Jakubowska in englischer Sprache. Sie gab einen Überblick über ihre persönliche Arbeit und Erfahrung auf internationaler Ebene.

Jürgen Diekmann befasste sich mit dem Thema "Mitgliederwerbung". In diesem Seminar konnten die Teilnehmer in kleinen Gruppen Modelle und Konzepte zur Mitgliederwerbung erarbeiten. Die Seminarteilnehmer bekamen auch Tipps zur Mitgliedermotivation.

Das letzte angebotene Seminar befasste sich mit dem Thema der Landeskonferenz. In diesem Workshop wurde das LaKo-Thema nochmals im kleinen Kreis ausführlich diskutiert.

Am Abend fand dann in gemütlicher Atmosphäre das Europäische Fest im Büsing-Palais statt. Die Gäste wurden von einem schottischen Dudelsackpfeifer empfangen. Auf dem Programm standen noch weitere Höhepunkte, wie eine Gruppe von Flamenco-Tänzern, Folkmusik aus Irland und aus eigenen Reihen ein Gitarrensolo.

Am Sonntag wurde die Landeskonferenz mit einem Jazz-Frühschoppen im Hotel Gravenbruch beendet. Trotz der langen Nacht vom Samstag auf Sonntag waren nochmals fast alle gekommen, um hier die Landeskonferenz ausklingen zu lassen. Außerdem wurden die Kinder von ihren Eltern zurückerwartet, denn die Kinder hatten ein eigenes Kinderprogramm. Sie waren für die Zeit der Landeskonferenz in Wehrheim in der Pension "Zur schönen Aussicht". Auch die Kinder hatten ein volles Programm. Ganz besonderen Dank hierfür an die Initiatoren, die Eheleute Maschke, Telger, Anton und Sandig.

Patenschaft zwischen WJ Offenbach und Suhl/Thüringen
Am 27. Oktober 1990 war es endlich soweit. Der Patenschaftsvertrag zwischen den Wirtschaftsjunioren Offenbach und Suhl/Thüringen wurde in Offenbach feierlich besiegelt. Die Wirtschaftsjunioren Offenbach hatten für ihren Besuch aus Suhl ein reichhaltiges Programm vorbereitet.

Am Samstag, dem 27. Oktober, trafen sich die Junioren um 10 Uhr in der IHK Offenbach. Dr. Erik von Knorre, Hauptgeschäftsführer der IHK Offenbach, zeigte den Gästen die IHK und erklärte die damals dort laufende Ausstellung junger Designer. Danach wurde in einem feierlichen Festakt die Urkunde über die Partnerschaft unterzeichnet. Bei seiner Rede unterstrich Dr. Erik von Knorre nochmals ausdrücklich, dass die Offenbacher Wirtschaftsjunioren und die Kammer den Suhler Junioren mit Rat und Tat beiseite stehen werden.

Nach den Feierlichkeiten fuhren alle gemeinsam nach Rödermark um das Stahlbauunternehmen Peter I. Herdt KG zu besichtigen. Als krönender Abschluss folgte dann der große Ball mit den Wirtschaftsjunioren Frankfurt im Arabella Hotel. Natürlich waren auch die Gäste aus Suhl mit dabei.

Veranstaltungen
26.01.1990 Besuch der Wirtschaftsjunioren aus Posen/Poznan
05.02.1990 Arbeitskreis Schule/Schüler
05.03.1990 Arbeitskreis Schule/Schüler
19.03.1990 Arbeitskreis Wirtschafts- und Sozialpolitik
20.04.1990 Besichtigung der Adam Opel AG
07.05.1990 Arbeitskreis Schule/Schüler
18.05.1990 Arbeitskreis Schule/Schüler
15.-17.06.1990 Landeskonferenz in Offenbach am Main
17.07.1990 Burgfestspiele
06.08.1990 Arbeitskreis Schule/Schüler
31.08.-01.09.1990 Jumelage mit Suhl, DDR
19.09.1990 Vortrag "Konkurse"
27.10.1990 Verschwisterungsfeier mit Wirtschaftsjunioren Suhl
27.11.1990 Mitgliederversammlung

Vorstand
Peter Herdt, Präsident
Peter I. Herdt KG Stahlbau, Rödermark

Yvonne Franzki, Vize-Präsidentin und Schatzmeisterin
Urberacher Reisebüro, Rödermark

Hans-Jürgen Maschke
Commerzbank AG, Offenbach

Kirsten Schoder, Past-Präsidentin und Konferenzdirektorin LaKo´90
Schoder GmbH, Langen

Jörg Siebert
Offenbacher Etikettenfabrik, Offenbach

Arbeitskreise
Existenzgründung-Existenzsicherung
Leiter: Jürgen Pietrek, Heusenstamm

Öffentlichkeitsarbeit
Leiter: hermann Kurz, Dreieich

Schule/Schüler
Leiter: Hans-Jürgen Maschke, Offenbach

Twinning
Leiter: Helma Fischer, Offenbach, und Karl-Bernd Telger, Offenbach

Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik
Leiter: Manfred Rieth, Offenbach

 


 

 

1990_CHALLANGE_DAY_ST-LOUIS_1.JPG
Challenge Lauf

1990_LAKO-OF.JPG
Landeskonferenz in OF

1990_PROMO_WEKO91_HELSENKI_4.JPG
Vorstand 1990

http://www.wjd.de http://jci.cc/ http://grimmhorn.de Weitere Informationen finden Sie hier... Twitter der WJ-Offenbach      Zur XING-Gruppe der WJ-Offenbach...